Aktuelles

Aktuelles

Aktuelles | Bareis, Gabriele | 26.03.2018

Hölderlins Geburtstag und Frühlingsbegrüßung

Am Freitag, 23. März, feierte die Hölderlin-Grundschule ihre traditionelle Frühlingsbegrüßung im Rahmen einer Schulversammlung. Rund 200 Stimmen sangen den Frühling herbei. Alle Vöglein sind schon da und I like the flowers, Gedichte vom seltsamen Hasen und Schneeglöckchen von den Jüngsten der Hölderlin-Grundschule stimmten auf den Frühling ein.  Viertklässler präsentierten ein Gedicht von Christine Nöstlinger. Gemeinsam sangen und inszenierten die Paten, also Einser und Vierer zusammen, das Lied Singt ein Vogel.

 

Anlässlich des 248.  Geburtstag von Hölderlin zeigten Drittklässler auf dem Whiteboard aktuelle Bilder vom Tübinger Frühling, dem Stift, wo Hölderlin als Student wohnte, vom Neckar und dem Hölderlin-Turm, wo er 36 Jahre gelebt und gedichtet hat. Dialogisch erzählten sie der Schulgemeinde, wer der Namensgeber der Schule war und wie er gelebt hatte. Die Klasse hatte sich zuvor mit ihren Lieblingsgedichten beschäftigt. Nach einem Frühlingsgedicht von Friedrich Hölderlin und nach einem gemeinsamen Lied wurden alle Grundschüler in die Bewegungspause entlassen.