Aktuelles

Aktuelles

Aktuelles | Bareis, Gabriele | 26.03.2018

Lerngänge in die Kläranlage Lauffen

Die Klassen 3a und 3b der Hölderlin-Grundschule besuchten am 15. und 22. März im Rahmen des Themas Wasser die Lauffener Kläranlage.

Bericht von Fabian K., David M. und Fin M. am 16.3.2018

Herr Modjesch führte uns durch die Lauffener Kläranlage. Wir haben dort viel Spannendes gelernt: Das Wasser wird zuerst ins Hauptpumpwerk auf dem Kiesplatz geleitet und dort bleiben in dem Rechen alle groben Teile, wie Handys und Gebisse, hängen.

 

Erst dann wird das Wasser in die Kläranlage gepumpt. Dort kommt das Wasser in das erste Becken, den Fett-und Sandfang. Das Fett schwimmt dann oben und am Boden lagert sich zB. der Sand ab.

 

Im Vorklärbecken wird das Wasser noch sauberer. Danach wird es in den biologischen Tropfkörper geleitet.

 

Dort ernähren sich winizigkleine Bakterien von dem Schmutz in dem Wasser. Diese kann man nur in 100facher Vergrößerung unter dem Mikroskop erkennen. Im Labor zeigte uns Herr Modjesch Bilder von den Bakterien. Manche heißen Glockentierchen, weil sie wie Glockenblumen aussehen. 

 

Wenn diese fressen und verdauen erzeugen sie nebenbei auch Gase, man kann sich das so vorstellen, dass die Bakterien pupsen. Dieses Gas ist brennbar und die Lauffener Kläranlage verbraucht es selber. Man kann es für die Energiegewinnung und zum Heizen verwenden.

 

In der letzten Stufe kommt das Wasser in das Nachklärbecken. Es sieht richtig sauber aus. Dort werden zum Beispiel die abgestorbenen Bakterien herausgefiltert und dann wird das nun geklärte Wasser in den Neckar eingeleitet.

 

Vielen Dank Herr Modjesch. Alle Kinder der Klasse 3a fanden den Lerngang sehr interessant und einfach toll. Sie haben super erklärt! Danke!

 

Stimmen zum Besuch der Kläranlage von der Klasse 3b

Marvin W.: Ich fand es spannend, wie das Wasser von Becken zu Becken immer sauberer wurde. Die Glockentierchen fand ich besonders interessant.

 

Marlon W.: Ich habe dazugelernt, dass man nicht irgendwas einfach ins Klo oder Waschbecken wirft, sondern besser richtig entsorgt zum Beispiel im Müll oder Sondermüll.

 

Ben H. Ich fand es interessant, dass die Glockentiere von den Fliegen gefressen werden.

 

Joris Z.: Die Fotos von den Bakterien sehen echt cool aus.

 

Lukas F.: Mir hat der Besuch im Labor besonders beeindruckt.

 

Oskar E.: Für mich war es spannend zu hören, was alles nicht ins Klo gehört und trotzdem im Abwasser landet. Das ist schade. Es ist sehr aufwändig, unser Wasser zu reinigen. Am interessantesten fand ich den biologischen Tropfkörper.

 

Lenya S.: Für mich war beeindruckend, dass nur drei Leute in der ganzen Anlage am Tage arbeiten. Für mich war besonders interessant, dass die Bakterien den Schmutz essen.