Aktuelles

Aktuelles

Aktuelles | Bareis, Gabriele | 08.10.2018

Feueralarm in der Hölderlin-Grundschule

Bericht von Fabian K. am 4.10.2018

Mitten in einer Mathestunde hörten wir plötzlich den Alarm. Dann ging alles ganz schnell. Wir stellten uns in Zweierreihen auf und gingen geordnet die Treppe hinunter.  Unser Mathelehrer Herr Saier nahm natürlich das Lehrertagebuch mit, denn er musste ja sehen, ob alle Kinder da sind. Wir versammelten uns dann neben dem Sportplatz und warteten darauf, dass die Lehrer Entwarnung gaben. Nach der Feuerübung gingen alle Klassen wieder zurück in ihr Klassenzimmer. Alle waren erleichtert, dass es nur eine Übung war.

 

Stimmen aus der Klasse:

Daniel R.: Ich hatte gerade Kopfhörer auf und bin total erschrocken als der Alarm losging. Als ich draußen war, habe ich gemerkt, dass es eine Übung war und habe mich beruhigt. 

 

Tamino v. O.: Mein Nebensitzer hat es zuerst gemerkt und ist zusammengezuckt. Eigentlich hatte ich keine Angst, weil ich gewusst habe, da es nicht nach Brand gerochen hat.

 

Mia P.: Ich war voll in meine Matheaufgabe vertieft. Ich hörte den Alarm und bekam Herzklopfen und weiche Knie. Als wir draußen waren, war ich wieder ruhiger.

 

Luis M.: Ich habe mich ziemlich erschreckt, wusste aber, was wir machen mussten. Ich habe meinen Freund an die Hand genommen.

 

 

Im Anschluss an die Feuerübung entdeckten wir in einem Feuerexperiment, warum es so wichtig ist, dass im Brandfall die Fenster geschlossen werden.