Aktuelles

Archiv: Aktuelles

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Aktuelles | Bareis, Gabriele | 25.02.2019 – 31.07.2019

Aktionstag Ringen und Raufen

 

 

Am 21.2. 2019 durften alle Drittklässler einmal ausprobieren, wie es sich anfühlt unter Anleitung zu ringen und zu raufen.

 

Rolf Friebe vom VFL Neckargartach, Jugendtrainer seit vielen Jahrzehnten, leitete den Aktionstag an. Die Veranstaltung fand in Kooperation mit dem KSV Lauffen statt, der in der Schulsporthalle die spezielle Ringermatte zur Verfügung stellte.

 

Jede der 3 dritten Klassen konnte eine Stunde lang erste Erfahrungen auf der Matte sammeln. Dabei ging es nicht in erster Linie um ein gezieltes Ringertraining, wie es beim Verein nachher stattfindet, sondern um ein geordnetes und faires Raufen, Kräftemessen Kind gegen Kind.

 

Nach einigen Aufwärmübungen, die auch Geschicklichkeit erforderten, lernten die Kinder, ihr Gegenüber mit bestimmten Griffen von der Bank aus, also knieend mit Händen und Füßen auf den Boden, auf die Schulter zu bringen. Aber genauso war es wichtig, wie man mit Kraft und Köpfchen die Angriffe des Gegners abwehrt.

 

Nach einigen Vorübungen traten die Kinder dann gegeneinander an, wobei es ganz wichtig war, sich vor dem „Kampf“ die Hand zu geben, ebenso danach. Denn Fairness und das Anerkennen des Gegners ist auch im Ringsport ganz besonders wichtig. Es darf nicht darum gehen, den anderen zu verletzen, sondern die Kräfte fair zu messen.

 

 

Stimmen der Kinder:

 

Maria S.: Ich fand die Dehnübungen spannend.

 

Lena v. A.: Mir hat das Spiel am besten gefallen, bei dem man über eine rote Linie eine Rolle vorwärts machen musste.

 

Tim R.: Ich fand es cool, dass wir kämpfen durften.

 

Robin T.: Das Krokodil-Spiel hat mir am besten gefallen.

 

Laura W.R.: Der Trainer war super nett und alles hat mir viel Spaß gemacht.

 

Daniel W.: Die Tricks waren spitze! Super, dass wir mehrere Tricks kennengelernt haben.

 

Stimmen der beteiligten Lehrer:

 

Alle Kinder, auch die Mädchen, hatten bei dieser Aktion viel Freude. So war die Frage bei der Verabschiedung, ob es denn morgen weitergehe, eine ausgesprochene Anerkennung an Rolf Friebe, der diesen Tag mit viel Spaß, Freude und Einfühlungsvermögen für die Kinder gestaltete.

Alle hoffen sehr, dass dieses besondere Angebot im kommenden Schuljahr für die nächsten Drittklässler wieder stattfinden kann. 

 

Juana, Michelle und Lara bereiten aktuell ein Interview mit Andreas vor, der 15 Jahre Ringen trainiert hat.