Aktuelles

Aktuelles

Aktuelles | Bareis, Gabriele | 06.05.2019

Druckhausbesuch

Lerngang ins Druckhaus der Heilbronner Stimme

Jede Zig-Klasse erhält eine Führung durch das Stimme-Druckhaus. Die Zeitungen werden in der Austraße 50 in Heilbronn gedruckt. Dort besuchen die Schüler das Papierlager mit haushohen Türmen tonnenschwerer Papierrollen, bekommen die Druckplatten erklärt und besichtigen die riesige Druckmaschine. Und wenn sie Glück haben, wird gerade gedruckt. Denn der eigentliche Druck der Tageszeitung passiert ja in der Nacht!

Rollenpapierlager: 20 Kilometer lang ist eine Zeitungsrolle. Für eine Tagesauflage werden mehrere davon benötigt.

Plattenherstellung: Jeden Abend werden um die 600 Druckplatten mit einem Laserstrahl hergestellt. Diese bestehen aus Aluminium und werden wiederverwendet.

Druckmaschine: Die 13 Meter hohe Maschine mit einem Gewicht von 900 Tonnen druckt, faltet und legt die Zeitung zusammen. Wie Wäsche auf der Leine bewegen sich die Zeitungen auf den Förderbändern. red

 

In beiden Klassen, 4a und 4b, wurden Berichte geschrieben. Diese Berichte aus beiden Klassen wurden in der Endredaktion zu einem Bericht zusammengefasst.

 

Bericht von Johannes H., Lenya S., Nils K., Oskar E. und Marlon W., aus Kl. 4b und von Tamara B., Mia P. und Valentina G., aus Kl. 4a:

 

Am Montag, 6.5.2019, besuchten die Klasse 4b das Druckhaus von der Heilbronner Stimme. Im Druckhaus durften wir einen Film anschauen. In den 8 Minuten Film über das Medienunternehmen der Heilbronner Stimme haben wir viel erfahren.

 

Im Papierlager sind die Papierrollen als riesige Säulen gelagert. Eine Rolle ist 1,4 Meter hoch, das ist die Länge von zwei Zeitungspapierseiten. Es gibt auch Papierrollen mit 70 cm. Die Papierrollen sind jeweils 20 Kilometer lang. Die Papierrollen im Papierlager werden über sogenannte Skateboards zu der Druckmaschine geschoben.

 

Gedruckt wird mit 4 Farben: den drei Grundfarben Magentarot, Cyanblau, Gelb und noch zusätzlich Schwarz.

 

Bei den Druckmaschinen erzählte uns Kirsten Mezger, dass die Druckmaschine, die 13 Meter hoch und 24 Meter breit ist, in einer Sekunde 12 Zeitungen druckt. Sie druckt an einem Tag 85.000 Zeitungen. Die Druckmaschine wiegt 800 Tonnen und hat 15 Millionen Euro gekostet.

 

Die Druckmaschine ist sehr laut. Beide Klassen hatten Glück, denn es wurde gerade gedruckt. Nach dem Druck ging die Werbung in einen Kettentransport, der einen Kilometer weit ging.

Danach liefen wir zu den Druckplatten (Druckvorlagen). Dort erklärte Kirsten Mezger, wie die Druckplatten durch einen Kanal an der Decke zum Druck transportiert werden.

 

Zum Schluss bekamen die Klassen jeweils noch eine Druckplatte als Erinnerungsstück und den Nachdruck der ersten Heilbronner Stimme geschenkt.

 

Stimmen der Kinder aus 4a und 4b:

Liah S.: Frau Mezger hat alles sehr gut und ausführlich erklärt.

Daniel R.: Das war spannend: Ausgerollt würde das Papier für eine Auflage an einem Tag von Heilbronn bis nach Österreich reichen. 15 Rollen zu je 20 Kilometer!

Fabian K.: Ich finde es gut, dass das Zeitungspapier aus Altpapier gemacht wird. Ich fand es interessant, dass das Papier aus verschiedenen europäischen Ländern kommt.

Luan L.: Die Geschwindigkeit des Druckens hat mir besonders gefallen.

Leon H.: Die Druckmaschine druckt unglaublich schnell: 12 Meter in der Sekunde! Das sind mehr als 43 Kilometer in der Stunde!

Jason F.: Die Druckmaschine hat 15 Millionen Euro gekostet!

Ibrahim E.: Für mich war die Geschwindigkeit des Lasers interessant: Die Herstellung einer Druckplatte mit Laser benötigt nur 20 Sekunden.

Liv G.: In etwas mehr als 4 Stunden müssen alle 85 Tausend Exemplare fertig zum Ausliefern sein!

David B.: Ich fand es cool, dass Kirsten Mezger mich interviewt hat für die Kinderstimme.

Esila B.: Der Druckhausbesuch hat Spaß gemacht und ich habe sehr viel gelernt!

Luis L.: Mein Highlight war der Film. Er war sehr interessant.

Lukas F.: Vielen Dank für das leckere Getränk.

 

Herzlichen Dank an Kirsten Mezger für den Einblick ins Druckhaus. Die Führung war spitze!