Aktuelles

Aktuelles

Aktuelles | Bareis, Gabriele | 10.11.2019

Basketballturnier 2019

Wie jedes Jahr Anfang November organisierte der Förderverein der Hölderlin-Grundschule am Freitag, 8.11. 2019 das traditionelle Basketballturnier.

Immer gleichzeitig liefen drei Spiele in der mit Farbschildern unterteilten Turnhalle mit den drei Schiedsrichtern Jochen Schneider, Marius Lauer und Patrick Ivic.

 

Die Spielteams waren dieses Jahr zum ersten Mal folgend gemischt. Eine reine

Mädchengruppe, eine reine Jungsgruppe und Kinder, die gerne Jungs und Mädchen gemischt spielen wollten.

 

Zunächst begannen die Jüngeren der Grundschule und die 3a und dann zeitlich versetzt die Großen mit der 3b. Die jeweilige Mannschaft wurden vor jedem Spiel ausgelost. Dazu zog man verdeckt Farbpunkte aus einer Schüssel, während alle Teilnehmer im Kreis saßen. Alle, die die gleiche Farbe hatten, waren gemeinsam ein Team.

 

Alle Beteiligten spielten mit großem Eifer und sichtlicher Freude.  Es gab zwar kleinere Zusammenstöße, zum Glück wurde aber niemand ernsthaft verletzt.

 

Regelmäßig nach jedem zweiten Spiel war Trinkpause mit Obstspießen von den Eltern. Vielen Dank an Jana Strohmaier, Lili Schwarz und ( Alina Baumann - nicht im Bild)

 

Jeder bekam zum Schluss auch noch  eine Brezel geschenkt, die Bäckerei Schuler gespendet hatte.

 

Für die Eltern gab es Kaffee und Kuchen auf der Tribüne.  

 

 

Herzlichen Dank an alle Eltern, die die Spielerinnen und Spieler angefeuert haben und allen Spendern.

 

Ganz herzlichen Dank an den Förderverein der Hölderlin-Grundschule und an alle, die mitgeholfen habe, dass die Kinder wieder ein so schönes Basketballturnier hatten!  

 

Stimmen der Kinder der Klasse 3a:

Anja D.: (Vor dem Spiel) Handball macht mir Spaß, vor allem das Prellen. Wir haben das viel geübt und ich bin besser geworden. Ich freu mich auf das Turnier.

 

Lieselotte W.: Mir gefällt beim Basketballturnier, dass man immer in einer anderen Mannschaft spielt.

 

Lotta F.: Mir hat am besten gefallen, wenn ich den anderen Kindern beim Prellen den Ball abnehmen konnte. Allerdings fand ich doof, wenn einem das von dem Kind übel genommen wurde, weil man ja Freundin ist, aber in gegnerischen Mannschaften.

 

Emilia S.: Mir hat gefallen, dass wir mit den zweiten Klassen in gemischten Mannschaften gespielt haben.