Aktuelles

Aktuelles

Aktuelles | Bareis, Gabriele | 17.11.2019

Florian aus der 4b ist Gewinner beim Schreibwettbewerb

Bericht von Yunus aus der 4b vom Freitag, 15.11.2019

Ein Preis für das „Flughuhn“

 

Am Freitag, 15.11.2019 fuhren 9 Schülerinnen und Schüler zusammen mit Herrn Vollmer und 3 Eltern um 17.20 Uhr mit dem Zug nach Heilbronn in die Boxx (Kinder- und Jugendtheater). Dort fand im Rahmen des 16. deutschen Vorlesetages die Preisverleihung des Schreibwettbewerbs 2019 statt. Dieser wurde organisiert von der Heilbronner Stimme und der Buchhandlung Osiander. Meine gesamte Klasse 4b hat bei dem Schreibwettbewerb

mitgemacht. Unser Mitschüler Florian hat mit seiner Geschichte „Das Flughuhn“ als einer der jüngsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer den 4. Platz belegt.

 

.

 

In seiner Reizwortgeschichte (Reizwörter: Flughuhn, Nudel, Bumerang, Katzenwäsche) geht es um das junge Flughuhn Frida, das wegen seiner roten Federn von den anderen Hühnern gehänselt wird. Als es eines Tages den Jäger sieht, muss es im Kugelhagel des Jägers flüchten und schafft es aber seine Mithühner zu warnen, so dass sich diese vor dem Jäger retten können. Am Ende der Geschichte sind alle Hühner in Sicherheit und zur Feier des Tages gibt es „Nudeln mit Jägersoße“.

 

Neben den Reizwortgeschichten, gab es auch noch Geschichten im Schreibwettbewerb, die einen Geschichtenanfang fortsetzen mussten. Diese Geschichten handelten von einem etwas anderen 11. Geburtstag.

So ging es zum Beispiel bei der Siegergeschichte (Amelie Berg, 6d, Albert-Schweizer-Gymnasium Neckarsulm) um den Unfall der Großmutter am 11. Geburtstag der Erzählerin. Sie muss dann ihren Geburtstag auf der Alzheimerstation des Krankenhauses verbringen. Dort hat sie eine „echt coole, kindische und verrückte Zeit“ mit den über 70 Jahre alten und schon etwas verwirrten Menschen, denen sie Märchen vorliest.

 

Alle Geschichten die einen Preis gekriegt haben (9 Geschichten) wurden von den beiden Schauspielern des Theaters Heilbronn Gabriel Kemmether und Hannes Rittig vorgelesen. Durch ihre tolle Betonung und das Verstellen der Stimme wurden die Geschichten noch lebhafter und lustiger als sie sowieso schon waren.

 

Eigentlich hätte selbstverständlich Florian den ersten Preis verdient, aber wir freuen uns trotzdem ganz besonders über einen Gutschein von 110€ für die ganze Klasse bei der Buchhandlung Osiander. Florian hat zusätzlich einen Gutschein von 15€ gekriegt. Außerdem gab es für unsere Teilnahme und Florians Preis noch eine Urkunde.

 

Unser spannender und lustiger Vorleseabend wurde dann durch einen Zugausfall zu einem großen Abenteuer, da wir 1 Stunde mit dem Bus durch die Nacht fahren mussten. Um 21Uhr waren wir dann endlich wieder zurück in Lauffen.