Aktuelles

Aktuelles

Aktuelles | Bareis, Gabriele | 28.10.2020

Einblicke in den Matheunterricht der Klasse 3b

In der Woche vor den Herbstferien war es endlich soweit. Die Kinder der Klasse 3b haben lange darauf hingefiebert. Endlich dürfen sie bis 1000 rechnen.

 

Doch bevor es losgeht stand am Anfang eine Schätz-Aufgabe. Die Kinder erhielten Marmeladengläser gefüllt mit Kaffeebohnen. In Gruppen eingeteilt sollten Sie schätzen, wie viele Kaffeebohnen im Glas sind. Interessanterweise schätzten alle Kinder die Anzahl der Bohnen in ihrem Glas auf unter 100.

 

Danach ging es ans Zählen. Hier ist interessant, welche unterschiedlichen Möglichkeiten die Kinder gefunden haben, um die große Anzahl der einzelnen Bohnen überschaubar und zählbar zu machen. Ganz unterschiedliche Techniken kamen zum Einsatz. Beispielsweise sortierten manche Kinder Zehnerhäufchen, andere gaben jedem Kind einen großen Haufen der einfach durch gezählt wurde und am Schluss zusammen gezählt.

 

Das große Erstaunen am Ende war da, als die Ergebnisse mühevoll zusammen gerechnet waren - denn eigentlich lernen wir das ja erst noch . Alle Gruppen hatte über 300-eine Gruppe sogar über 500 Bohnen gezählt.

 

Für die Kinder ist der Einstieg in den Zahlenraum bis 1000 mit zählbaren Dingen wichtig,  um überhaupt eine Mengenvorstellung von den großen Zahlen zu bekommen.

 

 

Die nächsten Schritte werden jetzt wieder etwas abstrakter und die Arbeit mit Hunderterfeldern und am Zahlenstrahl schließt sich an.