Aktuelles

Aktuelles

Aktuelles | Bareis, Gabriele | 24.02.2018

Laborkurse auf der MS Experimenta

Ab Montag, 8. Januar 2018,  öffnete das schwimmende Science Center seine Gangways an der Badstraße 45 in Heilbronn für gebuchte Schulklassen.

 

 

Alle dritten und vierten Klassen der Hölderlin-Grundschule konnten sich einen der heiß begehrten Labortermine sichern und waren inzwischen dort. Beide vierten Klassen waren im Laborkurs „Unter Strom“ am 17. und 18. Januar und die Dreier am 22. und 23.2 im Laborkurs „Wetter“. 

Das 105 Meter lange Schiff bietet auf über 500 Quadratmetern zwei große Laborräume und Workshop-Flächen mit einer Vielzahl attraktiver Angebote.

 

Bericht der Klasse 3a vom Laborkurs „Wetter“ am 22.2. 2018:

 

Alle Kinder hat das Schiff als Laborort beeindruckt, vor allem, dass  auf dem Schiff nichts geschwankt hat. Das Team Springer und Spengler klärt auf, dass das daran liegt, dass das Schiff auf einer Plattform verankert ist. Die moderne Ausstattung, der Geruch der desinfizierten Hände, die freundlichen Mitarbeiterinnen machten diesen Lernort zu einem ganz besondern Erlebnis.

 

Allen Kindern hat die Stationenarbeit gefallen und als Lehrer fiel mir auf, wie eifrig wirklich alle am Werk waren. Vielen Dank an Frau Springer und Spengler und allen, die sich diese Stationen ausgedacht haben! Alles ist bis ins Detail sehr anregend für die Kinder und auch als Lehrer konnten wir viele Ideen mitnehmen. Ein Besuch im Wetterlabor der Experimenta ist ein großes Erlebnis, zu jeder Zeit, ob als Einstieg oder zum Abschluss der Erarbeitung des Themas. Danke an das Team der Experimenta.

 

Tamino v.O.: Besonders gefallen hat mir, dass wir Messinstrumente bauen durften, die wir bereits aus dem Unterricht kannten.

 

Ibrahim E.M.: Für mich war es neu, dass wir den Hoch-und Tiefdruck gelernt haben.

 

Jasper W.: Mir haben die Wetterstationen besonders gefallen und dass es so gut erklärt war, dass man alles alleine schaffen konnte, ohne dass Erwachsene helfen mussten.

 

Diem-My T.: Beeindruckt hat mich, dass das Schiff von außen klein wirkte und innen ganz groß. Bei den Stationen haben mir die kleinen Filme und die Donnertüte besonders gefallen.

 

Mia P.: Dass wir Wettermessgeräte bauen durften und dann mitnehmen, hat mir besonders gefallen. Die Arbeit in Dreiergruppen war auch toll!

 

David B., Luan L., Liah S. und David M.: Uns hat besonders gefallen, dass wir in den Pausen dort auch spielen durften z.B. mit der riesigen Kugelbahn.

Zum Start der Fotos bitte auf das Bild klicken. Die hinterlegte Musik wurde freundlicherweise kostenlos bereitgestellt von Dag Reinbott, terrasound.