Aktuelles

Archiv: Aktuelles

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Aktuelles | Bareis, Gabriele | 22.03.2021 – 24.05.2021

Betontrittsteine

Bunte Betontrittsteine für den Garten selber machen

Alle Kinder der Klassen 4a gossen sich am Freitag, 19.3., die Kinder der 4b am Dienstag, 16.3. je einen eigenen Betontrittstein.

 

Im fächerübergreifenen Unterricht Deutsch-Kunst-Sachunterricht wurden gerade Vorgangsbeschreibungen in D geübt, der künstlerische Aspekt war das Legen eines Entwurfs aus Natursteinen und farblichen Akzenten mit Glasmosaiksteinen und das anschließende Übertragen in den noch weichen Beton. Anregungen bekamen die Kinder aus der Mosaik-Kunst der Römer, die gerade Thema im Fach Sachunterricht sind.

 

Wer so einen Trittstein in den baldigen Osterferien auch machen möchte, der bekommt an dieser Stelle ein paar Tipps und Anregungen.

 

 

Man braucht nur etwas Zement und einen Blumentopfuntersetzer in der passenden Größe. Zum Verzieren eignen sich Glasmosaiksteine, gesammelte Kieselsteine in verschiedenen Farben und Formen. Auch Fliesenbruch ist ein geeignetes Material. Damit der Beton anschließend gut aus der Form geht, kann man dünne Klarsichtfolie verwenden oder die Form mit Pflanzenöl einfetten.

 

Zum Schutz der Hände zieht man Einweghandschuhe an. In einer alten Schüssel rührt man so viel Zement an, wie man zum Füllen der Form benötigt. Man nimmt so viel Wasser dazu, dass eine quarkähnliche Konsistenz entsteht. Nachdem der Beton in die Form gegossen wurde, kann man die Oberfläche verzieren und drückt dazu die Steine in den noch weichen Beton.

 

Der Beton sollte nun 24 Stunden aushärten. Danach kann man den Trittstein noch etwas polieren, dass die Steine schön glänzen.

 

Zum Schluss nimmt man die Betontrittsteine aus der Form und kann diese bündig mit der Grasnabe im Garten verlegen.

 

Mit mehreren Steinen könnte man einen Weg legen, aber auch einzeln sind sie schöne Schmuckstücke.

 

Extra Tipp: Eingeölt mit Pflanzenöl glänzen sie im Wet-Look. Viel Spaß beim Nachbasteln!

 

 

Stimmen aus der 4a:

 

Sofia und Benedikt fanden die Mosaiksteine besonders schön. Diese haben eine Vorder und eine Rückseite, glänzen schön und sind aus Glas.

 

Sarah und Jodie fanden es besonders spannend mit Beton zu arbeiten und zu erleben,  wie aus dem pulverigen Zement die Betonmasse wurde.

 

Emilia fand es lustig, wie sich der Beton an den Handschuhen angefühlt hat.

 

Das Schmücken des flüssigen Betons gefiel Sia, Filip, Dana und Clara sehr gut.

 

Silas hat es gefallen, die Klumpen aus dem Zement mit den Händen zu zermahlen.

 

Zeynep und Sofia hat das Projekt insgesamt gut gefallen und super fanden sie auch, dass am Schluss so schöne Ergebnisse rauskamen.