Aktuelles

Aktuelles

Aktuelles | Bareis, Gabriele | 22.09.2021

Theaterfahrten Klassen 2 und 3

Bericht der Klasse 2b vom 22.9.2021

 

Am Dienstag, 21. September sind wir, die Klassen 2a und 2b,  mit dem Zug nach Heilbronn gefahren.

Dort wurden wir in Gruppen eingeteilt.

Nacheinander sind wir in den Unverpacktladen gegangen und auf den Spielplatz.

Dann sind wir zum Theater gelaufen.

Dort haben wir das Stück von Janosch: Komm, wir finden einen Schatz gesehen. Es ging um den Tiger und den Bären. Sie haben einen Schatz gefunden. Der Schatz….war ihre Freundschaft.

Das Theaterstück hat uns sehr gut gefallen.

Danach haben wir es rechtzeitig wieder zum Zug geschafft.

 

Inzenierung Theater Heilbronn "Komm, wir finden einen Schatz!" Bild: Thomas Braun

 

Bericht der Klassen 3a und 3b vom 1.10 2021

 

Am 30. September war die Theaterfahrt der Klassen 3a und 3b zu „Komm, wir finden einen Schatz“.

 

Stimmen der Kinder am Tag nach der Aufführung:

 

Felix: Ich fand das toll, wie der Tiger und der Bär die Steine getragen haben als seien sie wirklich sehr schwer.

 

Maxim: Ich fand die Tricks von der Technik super, als das Geld vom Himmel gefallen ist und der goldene Apfel genau an der richtigen Stelle vom Baum fiel. Und die coole Beleuchtung fand ich super!

 

Laura: Wie die Schauspieler die Gefühle, Angst, Trauer, Freude ausgedrückt haben, fand ich beeindruckend.

 

Alisa. Es gab ja nur die Bühne, trotzem waren wir in der Phantasie an vielen Orten. Das war super gemacht.

 

Lea: Wie die Schauspieler ihre Stimme verstellen können und was sie mit ihrer Körperhaltung ausdrücken können, das ist toll!

 

Letizia: Mir ist aufgefallen, dass die Gesichter beim Heben der Steine vor Anstrenung ganz rot wurden, obwohl das ja ganz leichte Theatersteine waren. Wir haben das gleich selber ausprobiert, wie das geht…und es funktioniert!

 

Carla: Ich fand es spitze, wie schnell die Schauspieler sich so schnell anders verkleiden konnten und von einer Person in die andere schlüpfen.

 

Maximilian: Ja, dass zwei Schauspieler so viele Figuren im Stück spielen können, das ist echt klasse!

 Inzenierung Theater Heilbronn "Komm, wir finden einen Schatz!" Bild: Thomas Braun

 

Im Anschluss an die Vorstellung gab es für beide Klassen noch ein besonderes Angebot.

Die BOXX GESCHICHTEN

 

Die Klassen hatten sich auf dem Haigern gemeinsam je eine Reizwortgeschichte pro Klasse ausgedacht. Die Reizwörter waren „Frosch, Komm….! , Gold“

 

Jede Klasse bekam dann ihre Geschichte vom Ensemble der BOXX präsentiert- gleichzeitig aber an zwei unterschiedlichen Spielorten. Zuvor gab es für die Kinder noch eine Pause in der Sonne vor dem Theater.

Fotos von Fotostudio M 42

Vielen Dank an das Ensemble des Theaters und alle vom JUNGEN THEATER; die diese Geschichten mit zum Leben erweckt haben. Es ist für Laien eine unfassbare Leistung, wie das Ensemble die Geschichten in wenigen Stunden einstudiert hat.

 

Vielen Dank von den Klassen 3a und 3b und den Begleitpersonen!

 

Stimmen der Klasse 3a: „Helft mir!

Präsentiert von Rouven Klischies und Nora Rebecca Wolf

 

Valentin: In der Vorstellung und Fantasie war das wie echt. Da standen unsere Figuren auf der Bühne! Toll, wie Nora Rebecca Wolf allein eine ganze Schulklasse mit ihrer Lehrerin darstellte! Da waren der Zauberer, die Schlucht und die Sümpfe…

 

Rahel: Mir haben bei unserer Geschichte besonders gefallen, wie Rouven Klischies die Vögel gespielt hat, wie die gehüpft und geflattert sind und der Klasse den Weg gezeigt haben.

 

Pia: Mich hat besonders beeindruckt, wie Rouven Klischies das unterschiedliche Alter ausgedrückt hat. Vor allem der Zauberer mit seiner tiefen Stimme hat mir gefallen.

 

Anton: Mir gefiel der Zauberer auch besonders gut, weil der so lustig sprach.

 

Stimmen der Klasse 3b: "Das Geheinmis des Haigernwaldes"

Präsentiert von Andreas Schlegel und Sarah Finkel

 

Aaliyah: „Mir gefiel besonders das Glitter und das Huhn-Mädchen.

 

Valerie und Pia: „Ich fand es toll, dass sie unsere Geschichte nachgespielt haben.“

Noemi: „Ich fand es toll, dass die beiden immer getanzt haben, wenn ein Lied kam.“

Noah: „Ich fand es lustig, als der Frosch mit seinem Kopf unter Wasser gegangen war.“