Aktuelles

Aktuelles

Aktuelles | Bareis, Gabriele | 28.09.2021

Besuch im Hölderlinhaus in Lauffen

Berichte, Bilder und Stimmen aus den Klassen 4a und 4b

Bericht von Emmie aus der 4b

 

Am Mittwoch, 22.9. war die Klasse 4b im Hölderlinhaus. Wir sind um 8.45 Uhr losgelaufen. Also wir ankamen hat uns eine Frau Ehrenfeld begrüßt. Sie hat uns mit einem Meterstab erklärt, dass das Haus ungefähr 270 Jahre alt ist. Dann sind wir reingegangen. Als erstes haben wir einen kurzen Film über Hölderlin gesehen. 

Nun sind wir weiter ins Haus gegangen, das Haus war sehr alt, deswegen war manches renoviert geworden. Überall standen viele Gedichte, wir wurden einmal komplett durchs Haus geführt. Sie hat uns auch den riesigen Keller gezeigt. Die letzten 20 Minuten durften wir an die vielen Stationen, die es im Haus gab. Es gab viele Stationen wo man mit einer Schablone etwas malen konnte. Es gab auch noch viel mehr Stationen. Doch dann mussten wir gehen. Wir haben noch draußen im Innenhof gevespert, dann sind wir wieder losgelaufen. Diesmal haben wir einen längeren Weg genommen. Nach ein paar Minuten haben wir angehalten und Frau Floer hat uns ein Gedicht vom Hölderlin vorgelesen. Danach sind wir weiter. Wir haben viele schöne bunte Vögel gesehen, und danach einen kleinen Frosch. Dann kamen wir auch noch an Rehen vorbei, es gab sogar zwei schwarze Rehe.

 

Emmie: Dieser Ausflug hat mir Spaß gemacht. Es war sehr schön!

 

Bericht von Leonie, Mia, Erwin, Sina und Leon aus der 4a

 

Am Donnerstag, 23.9. machte auch die 4b sich auf den Weg ins Hölderlinhaus. Frau Ehrenfeld zeigte uns das Haus vom Außenhof bis zum Keller. Das Haus hat drei Stockwerke und sehr viele Räume. Als wir in den ersten Raum traten, lief ein kurzer Film über die Natur und dazu hat eine Stimme Hölderlinworte rezitiert. Im Haus gibt es viele Gedichte von Hölderlin zu entdecken und wir lernten viel über Hölderlin als Kind. Nach der Führung von Frau Ehrenfeld durften wir uns noch frei im Museum bewegen.

 

Leon:  Am besten gefiel mir der Keller. Der Keller ist riesig, größer als unser Klassenzimmer und dunkel.

 

Mia: Ganz toll fand ich das handgeschöpfte Papier. Für mich war das auch sehr schön, dass Frau Ehrenfeld erlaubt hat, dass wir alleine das Museum durchstöbern durften. Ich will auf jeden Fall nch einmal mit meinen Eltern dort hingehen.

 

Leonie: Manche Texte sind schwer zu verstehen, aber es war trotzdem schön! Ich hoffe, wir kommen bald wieder ins Hölderlinhaus.

 

Erwin: Mir gefiel der kleine Balkon am besten, weil man von dort so eine schöne Aussicht hat. Der ganze Ausflug war spannend und interessant. Ich habe viel Neues dazugelernt und möchte unbedingt in Tübingen noch den Hölderlinturm besichtigen.