Aktuelles

Hector-Kinderakademie

Hector-Kinderakademie | Schlaier, Silke | 21.06.2018

Welche Tiere und Pflanzen haben ihr Zuhause in der Zaber

Mit Diplom Biologe Jürgen Pfleiderer auf Entdeckertour

7 junge Forscher waren am Wochenende unterwegs mit Jürgen Pfleiderer. Ausgerüstet mit Eimern, Wannen, großen und kleinen Käschern und Gummistiefel oder Wasserschuhe an den Füßen, durchsuchten sie an der Zabermündung in Lauffen, was hier so alles wächst und gedeiht.  Am nächsten Tag gings an der Hölderlin-Grundschule weiter. Mit Lupen und Mikroskopen untersuchten die Forscherkids unter der Anleitung des Biologen ihre Fundstücke und machten manch spannende Entdeckung.

Jürgen Pfleiderer: Leider konnten dieses Jahr keine lebenden Kugelmuscheln und auch keine Steinfliegenlarven mehr nachgewiesen werden. Ein deutliches Zeichen dafür, dass sich die Gewässergüte der Zaber im Vergleich zum Untersuchungsdurchgang von 2015, insgesamt wohl leider verschlechtert hat. Damals wurde dieser Hector Kurs erstmals durchgeführt. Eines der Highlights bei den Kindern waren diesmal die vielen bunt schillernden Prachtlibellen, welche am Ufer der Zaber ihre Hochzeitsflüge durchführten. Anlass zur Sorge gab sicherlich die extrem hohe Zahl der Höckerflohkrebse im Mündungsbereich der Zaber. Diese vermutlich über die Binnenschifffahrt eingeschleppten Neozoen vermehren sich rasant und gefährden zumindest die einheimischen Bachflohkrebsbestände existenziell. Ob diese auch Fischgelege und Brut verspeisen ist noch nicht abschließend geklärt.

 Zaber-Neckar-MündungZaber-Neckar-MündungZaber-Neckar-MündungZaber-Neckar-Mündung