Aktuelles

Berichte

Berichte | Bareis, Gabriele | 24.04.2022

Theaterfahrten der Klassen 4

Valentin berichtet, Leonie hat gebastelt und weitere Stimmen aus der 4a

"Rico, Oskar und die Tieferschatten", nach dem preisgekrönten Kinderbuch von Andreas Steinhöfel inszeniert vom Theater Heilbronn.

 

Wer dieses Stück außerhalb der Schulzeit noch einmal anschauen möchte, findet dazu Gelegenheit  am Samstag 16.07.2022 um 11:00 Uhr und 15:00 Uhr. 

 

Valentin Klasse 3a war in den Ferien dort: Ich würde dieses Stück sehr empfehlen, weil es sehr spannend ist. Mir hat das Bühnenbild als Treppenhaus besonders gut gefallen. Man konnte sich das gut vorstellen, von Wohnung zu Wohnung und auf der Straße. Ich würde am liebsten nochmal hingehen, weil es ein super tolles Theaterstück ist.

 

Leonie H. aus der 4a hat in den Ferien eine Klappkarte von der Bühne gebastelt. Hier das Bild davon:

Theatererlebnisse intensiv am 5.und 11.4. für die zwei vierten Klassen der Hölderlin-Grundschule:

 

Besuch der Inszenierung „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ von Andreas Steinhöfel,  im Anschluss daran erleben die Kinder eine Szenische Lesung ihres eigenen Stückes und beim Werkstattgespräch werden sie selber aktiv.

 

Stimmen aus der 4a:

 

Erik: Die Tieferschatten fand ich besonders cool.

 

Alexandra: Das Stück war lang, aber die Zeit war gut ausgefüllt und an keiner Stelle langweilig.

 

Jakob: Ich fand gut, dass die Schauspieler so lustig gesprochen haben. Bei unserem Stück hat mir die Stimme von Oma Gertrud super gefallen.

 

Ena: Mir hat die Kulisse sehr gut gefallen.

 

Leon: Ich fand es beeindruckend, wie ein Schauspieler mehrere Rollen spielen konnte.

 

Evelina: Ich fand toll, wie die Schauspieler ihre Stimmen verändern konnten. Die Oma fand ich besonders lustig.

 

Ferdi: Ich fand einfach alles gut!

 

Mila+Mia-Lin +Leonie S. : Wie sich die Schauspieler in verschiedene Personen verwandeln können, das fanden wir  besonders beeindruckend.

 

Ronja: Das Stück ist echt super, denn es ist gleichzeitig lustig und auch noch spannend!

 

Lotta: Ihr habt das Stück so intensiv gespielt. Das hat mich berührt!

 

Anthony: Mir hat das mit den Fischstäbchen sehr lustig.

 

Nele: Vielen Dank an die Schauspieler, dass sie unser Stück als szenische Lesung uns gezeigt haben. Das war für uns ein ganz besonderes Erlebnis.

 

 

 

Bericht von Lotta S. Klasse 4a am 11.4.2022

Am Freitag, 8. April 2022 schauten wir, die Klasse 4a der Hölderlin-Grundschule, das Theaterstück „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ im Theater Heilbronn an.

Um 10.00 Uhr begann das Theaterstück. Am Anfang waren alle Schauspieler ganz still. Dann begannen sie sich zu bewegen und zu sprechen. Das Theaterstück dauerte 85 Minuten. Nach einer kurzen Umbauphase durften wir auch noch ein Stück sehen, das wir selber geschrieben hatten.

Daran im Anschluss war noch eine Fragerunde. Am Schluss durften Leon, ich und Anthony noch auf die Bühne zu den Schauspielern, weil wir wissen wollten, wer die Tieferschatten waren. Die Schauspieler erklärten uns, dass Sie die Tieferschatten selber mit den Armen gemacht haben.

Als ich wieder Zuhause war, erzählte ich von meinen Theatererlebnissen.

 

Theatererlebnisse beim Theaterausflug der Klasse 4a und 4b: Weitere Stimmen folgen!

 

 

Anmerkung der Redaktion:

Im Theater ist das Fotografieren nicht erlaubt. Mit besonderer Erlaubnis haben wir, Hölderlin-Grundschule, zwei Fotos zur Verfügung gestellt bekommen. Beide Bilder stammen aus der Inszenierung "Rico, Oskar und die Tieferschatten", nach dem preisgekrönten Kinderbuch von Andreas Steinhöfel inszeniert vom Theater Heilbronn. Die Bilder sind vom Fotografen Jochen Klenk. Vielen Dank dafür an das Theater Heilbronn und an Jochen Klenk!

 

Zum Inhalt des Stückes: „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ von Andreas Steinhöfel

Rico ist anders als andere Jungen. Er denkt zwar viel, aber er braucht dazu länger als andere, weil seine Gedanken durcheinandergeraten wie die Kugeln in der Bingotrommel. Der Zehnjährige bezeichnet sich selbst als »tiefbegabt«.
Seine Mutter, die ihn sehr liebt, muss ihn als Chefin eines Nachtclubs oft allein lassen. Dann beobachtet er das Hinterhaus, in dem nach einer Gasexplosion niemand mehr wohnt, in dem aber gruselige Schatten umhergeistern.

Eines Tages lernt er einen merkwürdigen Jungen kennen. Oskar, 7 Jahre alt und hochbegabt. Oskar verlässt wegen der Gefährlichkeit des Lebens niemals ohne Motorradhelm das Haus. Die beiden werden gute Freunde.
Als Oskar einmal nicht zum verabredeten Zeitpunkt erscheint, stellt sich heraus, dass er das nächste Opfer von Mister 2000 geworden ist. Dieser Mann entführt kleine Kinder und verlangt 2000 Euro Lösegeld von den Eltern.
Aber Oskar hat seinem Freund ein Zeichen hinterlassen. Und so nimmt Rico allen Verstand und Mut zusammen und macht sich auf die Suche nach Oskar, um ihn aus den Fängen des Kinderkidnappers zu befreien.

 

 

Infos zum neuen Format BOXX|Geschichten in der Woche vom 5.-8. April 2022
Beide vierten Klassen haben im Vorfeld ihres Vorstellungsbesuchs selbst Geschichten geschrieben, angelehnt an »Rico, Oskar und die Tieferschatten«. Diese wurden dann jeweils im Anschluss an die Vorstellung exklusiv von den BOXX-Schauspielern in einer Szenischen Lesung präsentiert.

 

Vielen Dank an das Ensemble des Jungen Theaters Heilbronn für diese intensiven Theatererlebnisse!